Damit der Erfolg bestehen bleibt

Professionelle Regelung der Unternehmensnachfolge

B4B COACH | 28.10.2013

Die Entwicklung eines Zielsystems ist entscheidend, Foto: Thomas Öchsner
weitere Bilder
Die Entwicklung eines Zielsystems ist entscheidend, Foto: Thomas Öchsner

Im deutschsprachigen Wirtschaftsraum stehen circa 50.000 Mittelstandsbetriebe in den nächsten drei Jahren vor einem Generationenwechsel. Alters- oder Gesundheitsaspekte, aber auch plötzlicher Tod des Unternehmers oder wirtschaftliche Neuausrichtung sind meist die Anlässe für einen Wechsel auf der Kommandobrücke. Mittelstandsbetriebe aller Branchen und Größen stehen zur Disposition. Unternehmen von 1 bis 500 Millionen Euro Umsatz stehen im Fokus des Wandels.

Gespräche über dieses meist ohnehin tabuisierte Thema werden oft nur mit dem Ehepartner andiskutiert. Die Frage „Wer wird eines Tages meinen Betrieb so gut wie ich weiterführen?“ wird in der Wiedervorlage häufig auf den Sankt-Nimmerleins-Tag gelegt. Im Unterbewusstsein arbeiten noch Abwehrmechanismen, die Nachfolge zu konkretisieren. Viele Fragen müssen beantwortet und Gefühle geordnet werden, um die Zukunft der Firma und die des Übergebers erfolgreich zu gestalten.

Ein Wegbegleiter für folgeschwere Entscheidungen

Bei Entscheidungen, die eine große Tragweite für den Unternehmer persönlich, den Fortbestand seines Unternehmens und damit auch die Reputation des Unternehmers haben, ist professionelle Unterstützung empfehlenswert. Eine Erfolg versprechende Allianz ist ein Tandem aus Unternehmensberater, spezialisiert auf Unternehmens-nachfolge für die betriebstechnischen und betriebswirtschaftlichen Überlegungen, und einem Business Coach. Der Business Coach versteht sich als Wegbegleiter auf Zeit, die emotionale, die gefühlte Zukunftsplanung mit seinem Unternehmer zu erarbeiten. Erst mit der Klarheit über seine nicht unerheblichen inneren Dissonanzen in dieser Frage, beginnt der Unternehmer einen Dialog mit seinem professionellen Unternehmens-nachfolge-Berater über die tatsächlich betriebliche Zukunftsplanung seiner selbst und des Betriebes.

Mit der Vorarbeit im Business Coaching ordnet der planende Unternehmer die persönlichen Vorstellungen zum Status Quo seines beruflichen und privaten Lebens. Er lernt sich selbst außerhalb seines betrieblichen Umfeldes noch besser kennen und lernt zu artikulieren, wie er sich seine Zukunft nach dem aktiven Arbeitsleben vorstellt. Ein Blick auf die Privatisierungsphase, die Zeit nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben, kommt meist viel zu kurz.

Was soll passieren mit dem agilen Unternehmer, wenn die Hauptverantwortung abgegeben ist? In wie weit ist die finanzielle, ggf. auch erbschaftsseitige Zukunft unter Dach und Fach? Diese und viele andere, die persönliche Seite des Unternehmers betreffende Fragen klärt der Coach vor der Arbeit mit dem Unternehmensberater.

Das nötige Know-how im weiteren Entscheidungsprozess

Der Nachfolgeberater tritt dann mit seinem Know-how, seiner Erfahrung und seiner persönlichen Integrität in die weiteren Planungen ein, sobald der Unternehmer seine emotionale Orientierung für sich als ideal bewertet und zunächst abgeschlossen hat. Er sorgt dafür, dass ein Nachfolgemodell entwickelt wird, welches die familiäre, unternehmensspezifische und die eigene Situation in Einklang bringt.

Zu Beginn der Beratung sind das Herausarbeiten der Motivation zur Übergabe und die Entwicklung eines Zielsystems entscheidend.  Abhängig von diesem Ergebnis werden Optionen zur Zielerreichung aufgezeigt, bewertet und danach eine gemeinsame Nachfolgeplanung erstellt. Je nach Motivation und Zielsetzung mit völlig unterschied-lichen Inhalten. Die Optimierung des vorhandenen Vermögens, oder die Begleitung der eigenen Nachfolger zu Einarbeitung, oder die Prüfung potenzieller Nachfolger auf Eignung können ebenso Bestandteil der Planung sein, wie der Verkauf, oder die langfristige Absicherung des Unternehmens.

Notwendigkeit der Berücksichtigung und Ordnung aller Faktoren

Die Herausforderung besteht in der Kombination der Ziele zur Vermögens-/ Alterssicherung, Absicherung des Unternehmens, Bewahren des Lebenswerkes, dem Erhalt der persönlichen Reputation und des sozialen Umfeldes. Nur wenn man diese Faktoren in eine Balance zueinander bringt, entsteht eine erfolgreiche Nachfolgesituation für alle Beteiligten.

Alle hier aufgezeigten Faktoren müssen auf die Zielerreichung justiert werden, da sie in Wechselwirkung zueinander stehen. Diese Herausforderung, wirtschaftliche/monetäre Faktoren und die persönliche Motivation miteinander zu verbinden, ist der wesentliche Erfolgsfaktor in einer Nachfolgeberatung.

Auf dieser Basis wird eine Nachfolgeplanung erstellt. Je nach Wunsch des übergebenden Unternehmers wird in der Umsetzung der Nachfolgeplanung berücksichtigt, wie intensiv sich der Übergebende mit dem Nachfolgeprozess oder mit dem gleichermaßen wichtigen operativen Steuern des Unternehmens beschäftigen will und kann. Auf dieser Basis wird die Aufgabenverteilung zwischen Unternehmer und Berater festgelegt.

Eine durchdachte und abgesicherte Planung

Die Weichen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge sind nunmehr gestellt. Mit dem „Back up“ seines Berater- und Coachteams fällt der Unternehmer seine Entscheidung. Die in der Beratung vereinbarten Ziele zur persönlichen Orientierung, zur betrieblichen Neuordnung, zu Gesprächen mit den Banken, Notar-, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern des Hauses werden nunmehr konsequent in einen Zeitplan gefasst und umgesetzt. Der Faktor Zeit ist an dieser Stelle stets mit viel Spielraum anzusetzen. Die erfolgreiche Phase der Unternehmensübergabe dauert nicht selten drei bis fünf Jahre, bevor die ideale Übergabe realisiert ist.

Mit dem Berater in betriebswirtschaftlichen, prozessorientierten und dem Business Coach in persönlichen, teils sehr emotionalen  Entwicklungsprozessen absolviert der Unternehmer zielorientiert und weitest gehend störungsfrei den Weg in ein zufrieden-stellendes Zeitalter nach dem aktiven Unternehmerdasein.

 

Weitere nützliche Informationen zu diesem Thema, sowie zu Herrn Öchsner und Herrn Moeller finden Sie unter:

http://www.resumi.de

http://www.gwm-coaching.de

 

 

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Der Unternehmer als Motivationstrainer, Coach und Mentor Georg W. Moeller, Foto: GWM

Während der Unternehmer seine Produktpalette, Produktion, technische und wirtschaftliche Entwicklung fest im Blick hat, steht das Team, seine Mannschaft mit an erster Stelle ... [ zum Artikel » ]

Das Talent und die Leidenschaft zum Unternehmer Georg W. Moeller, Foto: GWM

In den vergangenen Monaten lag der Fokus auf dem Senior, dem leidenschaftlichen Unternehmer, der seit Jahrzehnten erfolgreich seinen Betrieb steuert und alters- oder ... [ zum Artikel » ]

In den besten Jahren die Unternehmensnachfolge aktiv und zielorientiert steuern Georg W. Moeller, Foto: GWM

Bei BMW gilt die Regel, den Vorstandsposten mit dem sechzigsten Lebensjahr zu räumen. Der aktive mittelständische Unternehmer in Bayern ist im Schnitt zehn bis 15 Jahre ... [ zum Artikel » ]

Der Jungunternehmer nimmt Fahrt auf Georg W. Moeller, Foto: GWM

Mit Empathie, Einfühlungsvermögen und Sachverstand hat sich binnen der ersten 100 Tage der neue Chef im Betrieb gezeigt. Abgesehen von wahrscheinlich aufgetretenen ... [ zum Artikel » ]

Firmenverkauf: Unternehmenswert steigern Wer Unternehmenswerte monetarisiert, kann damit seinen Lebensabend sichern, Foto: Lupo/pixelio.de

Das eigene Unternehmen ganz oder teilweise verkaufen, Gesellschafter treten ein oder scheiden aus, Manager oder Erben werden Gesellschafter: bei jeder Unternehmensnachfolge ist ... [ zum Artikel » ]

Der ideale Prozess einer geregelten Unternehmensnachfolge (v.l.) Thomas Öchsner und Georg W. Moeller, Foto: GWM

Die eigene Nachfolge zu regeln ist für viele Unternehmer eine große Herausforderung. Meistens lassen sich die Betroffenen lange treiben, bis sie von externen Faktoren ... [ zum Artikel » ]

Anzeige
Anzeige

B4B Coach

Georg W. Moeller, Foto: GWM
 
Business und Personal Coach Georg W. Moeller und weitere Autoren geben praktische Lebenshilfe und Orientierung für den unternehmerischen Alltag.

fit for JOB!

FFJ

Die Broschüre für Schulabgänger in Oberbayern, wählen Sie hier Ihre Regionalausgabe:

Anzeige

B4B Terminkalender

MIM - Münchner Immobilien Messe
Neue Kleine Olympiahalle, München
08.04.2016 - 10.04.2016
mehr...

Laufen für Kinder - 8. Rückenwindlauf
Garching bei München
31.07.2016, 09:30 Uhr
mehr...

Bildergalerien