Mit dem richtigen Coach zur geregelten Unternehmensnachfolge

Der ideale Prozess einer geregelten Unternehmensnachfolge

München Stadt/ München Land | 28.03.2013

(v.l.) Thomas Öchsner und Georg W. Moeller, Foto: GWM
(v.l.) Thomas Öchsner und Georg W. Moeller, Foto: GWM

Die eigene Nachfolge zu regeln ist für viele Unternehmer eine große Herausforderung. Meistens lassen sich die Betroffenen lange treiben, bis sie von externen Faktoren zu einer Entscheidung gedrängt, hin und wieder auch gezwungen werden.

Hat der Unternehmer zu lange gewartet und damit die Möglichkeit einer ausreichenden Vorbereitung versäumt, sind die wesentlichen Ziele, wie Alterssicherung, Absicherung des Unternehmens etc. nur noch erschwert realisierbar. Der Grund ist hierfür möglicherweise Angst, die Führung aus der Hand geben zu müssen und sich vermeintlich in seiner Entscheidungskraft geschwächt zu sehen. Eine Strukturierung des Nachfolgeprozesses kann hier unterstützen und so den Weg für die wichtige eigene agierende Rolle bereiten. Diesen Prozess kann der Senior in vier Phasen einteilen.

Erste Phase der Orientierung und Zielfindung

Oft verläuft diese Phase unbewusst, obwohl sie ganz wesentlich den kompletten nachfolgenden Prozess beeinflusst und steuert. Die Herausforderung besteht darin, die emotionalen und rationalen Anforderungen, Faktoren, Ziele etc. bewusst transparent zu machen und in Einklang mit der derzeitigen, aber auch zukünftigen Lebensplanung zu bringen.

Übergabeplanung und –vorbereitung in der zweiten Phase

Diese Phase beginnt mit dem Prozessschritt der Szenario-Entwicklung. Begleitet von einem Unternehmerberater wird eine Vielfalt von möglichen Optionen herausgearbeitet und auf ideale Realisationsmöglichkeiten untersucht. Je nach Größe und Komplexität der Übergabe entwickelt der Unternehmer auch einen Plan B, falls die ideal erscheinende Übergabeprozedur nicht realisiert werden kann. In der Folge erstellen der Unternehmer und sein Berater eine detaillierte Übergabeplanung. Fachspezialisten werden in diesem und dem nächsten Prozessschritt benötigt und hinzugezogen. Steht die Planung, folgt die Vorbereitung der Übergabe.

Alle Beteiligten kommen zum Schwur in der Phase der Übergabe

Die Verträge werden ausverhandelt und unterzeichnet. Unmittelbar danach beginnt die miteinander abgestimmte Kommunikation an Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und andere Parteien. Dieser Schritt ist vornehmlicher Auftrag des Seniors, ein Akt der Stärke und Souveränität. In diesem Zusammenhang stellt der Übergeber den Übernehmer offiziell vor. Es geht hier ausschließlich um die harten Faktoren. Das Zeitfenster für die eigentliche Übergabe sollte nicht zu lang bemessen sein, sonst besteht die Gefahr, dass man sich verzettelt oder das abgestimmte Paket wieder aufschnürt.

Umsetzung der Vereinbarungen und Integration des Nachfolgers

Hier werden die geschlossenen Verträge und Vereinbarungen umgesetzt. Viel wichtiger als dieser eher technische Aspekt ist jedoch die Integration des Nachfolgers in das Unternehmen. Dies ist für beide Seiten wichtig. Der Nachfolger will und muss erfolgreich sein und der übergebende Unternehmer will seine persönliche Reputation gewahrt wissen. 

Durch die Vielschichtigkeit des Nachfolgeprozesses und die betroffenen Ebenen der Rationalität und Emotionalität empfiehlt es sich für den betroffenen Unternehmer, sich hierbei durch ein Tandem aus Nachfolgeberater und Coach begleiten zu lassen. Dies vermeidet falsche Abzweigungen und Sackgassen, was zu Frust und auch zu familiären Spannungen führen könnte. Außerdem bleibt der Unternehmer so im Fahrersessel und ist somit in der Position, den Nachfolgeprozess aktiv und erfolgreich zu steuern.

Tandembeitrag von Georg W. Moeller, Business Coach (IHK) und Hotelier, GWM-Coaching, http://www.gwm-coaching.de und Thomas Öchsner, Geschäftsführer und Gesellschafter, Resultate Gesellschaft für Unternehmensentwicklung im Mittelstand mbH, http://www.resumi.de.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Griechenland oder die europäische Politik: Ein Fall für "die Couch"? Foto: Georg W. Moeller, GWM

Durch die Brille eines Coaches werden in dieser Zeit die Größen der europäischen Politik so klein, als wenn wir ein Fernglas einfach umdrehen und nicht die ... [ zum Artikel » ]

Der Jungunternehmer nimmt Fahrt auf Georg W. Moeller, Foto: GWM

Mit Empathie, Einfühlungsvermögen und Sachverstand hat sich binnen der ersten 100 Tage der neue Chef im Betrieb gezeigt. Abgesehen von wahrscheinlich aufgetretenen ... [ zum Artikel » ]

Firmenverkauf: Unternehmenswert steigern Wer Unternehmenswerte monetarisiert, kann damit seinen Lebensabend sichern, Foto: Lupo/pixelio.de

Das eigene Unternehmen ganz oder teilweise verkaufen, Gesellschafter treten ein oder scheiden aus, Manager oder Erben werden Gesellschafter: bei jeder Unternehmensnachfolge ist ... [ zum Artikel » ]

Der Unternehmer als Motivationstrainer, Coach und Mentor Georg W. Moeller, Foto: GWM

Während der Unternehmer seine Produktpalette, Produktion, technische und wirtschaftliche Entwicklung fest im Blick hat, steht das Team, seine Mannschaft mit an erster Stelle ... [ zum Artikel » ]

Das Talent und die Leidenschaft zum Unternehmer Georg W. Moeller, Foto: GWM

In den vergangenen Monaten lag der Fokus auf dem Senior, dem leidenschaftlichen Unternehmer, der seit Jahrzehnten erfolgreich seinen Betrieb steuert und alters- oder ... [ zum Artikel » ]

In den besten Jahren die Unternehmensnachfolge aktiv und zielorientiert steuern Georg W. Moeller, Foto: GWM

Bei BMW gilt die Regel, den Vorstandsposten mit dem sechzigsten Lebensjahr zu räumen. Der aktive mittelständische Unternehmer in Bayern ist im Schnitt zehn bis 15 Jahre ... [ zum Artikel » ]

Anzeige
Anzeige

B4B Coach

Georg W. Moeller, Foto: GWM
 
Business und Personal Coach Georg W. Moeller und weitere Autoren geben praktische Lebenshilfe und Orientierung für den unternehmerischen Alltag.

fit for JOB!

FFJ

Die Broschüre für Schulabgänger in Oberbayern, wählen Sie hier Ihre Regionalausgabe:

Anzeige

B4B Terminkalender

MIM - Münchner Immobilien Messe
Neue Kleine Olympiahalle, München
08.04.2016 - 10.04.2016
mehr...

Laufen für Kinder - 8. Rückenwindlauf
Garching bei München
31.07.2016, 09:30 Uhr
mehr...

Bildergalerien